< vorheriges Produkt
nächstes Produkt >

Die Bücherdiebin

Die Bücherdiebin

Deutscher Jugendliteraturpreis.

Zusak, Markus

ISBN: 978-3-570-13274-6
cbj-Verlag
gebunden
592 Seiten
Gesamtgewicht: 0,564 kg
19,95 EUR
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Auf Lager, Lieferzeit: 2-5 Tage*

Eine unvergessliche Geschichte: lebensfreudig und tragisch, wütend und tröstend:

Sie hielt immer noch das Buch in der Hand. Verzweifelt klammerte sie sich an die Worte, die ihr das Leben gerettet hatten.

1939, Nazideutschland. Der Tod hat viel zu tun und eine Schwäche für Liesel Meminger.

Am Grab ihres kleinen Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem «Handbuch für Totengräber» lernt sie lesen und stiehlt fortan Bücher, überall, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten ist geweckt, die sie auch nicht verlässt, als die Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München – und sie überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat.

Tragisch und witzig, wütend und zutiefst lebensbejahend – vom dunkelsten und doch brillantesten aller Erzähler: dem Tod.

Eine Geschichte, die man nicht liest, sondern durchlebt!

«Eines jener Bücher, die dein Leben verändern können.» (New York Times)

MEERSTERN-Kommentar: Für größere Kinder, große Kinder und ganz große (erwachsene) Kinder, da oft Taschentücher vonnöten sind. Unbedingte Pflichtlektüre, ungemein vielfätlige wertvolle Aspekte. Ein Buch, das man seinen Lebtag nicht mehr vergisst. 

Alles Weise ist leise.
^