< vorheriges Produkt
nächstes Produkt >

Über die Unsterblichkeit der Tiere

Über die Unsterblichkeit der Tiere

Hoffnung für die leidende Kreatur.

Drewermann, Eugen

ISBN: 978-3-491-21008-0
Patmos-Verlag
Taschenbuch
80 Seiten
Gesamtgewicht: 0,085 kg
7,95 EUR
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Auf Lager, Lieferzeit: 2-5 Tage*

Die Frage nach der Moral ...

Nach der traditionellen christlichen Lehre hat der Mensch Vorrang vor dem Tier. Sind also Tiere nur vergängliche Nutzwesen, die dem Menschen zu dienen hätten?

Eugen Drewermann – der wohl bekannteste Theologe der Gegenwart und selbst Vegetarier – revidiert in diesem Buch diese Sichtweise «mit Herz und Hirn», und hält ein eindringliches Plädoyer gegen den Missbrauch von Tieren, Tierzuchtquälerei und Tierexperimente.

Mit aktuellen Zahlen und Fakten sowie vielen bekannten Stimmen und Geschichten aus Philosophie, Theologie und der Geschichte.

«Sagte Er zum Menschen Adam: "Alle essen Pflanzen, nur du, als Herr der Schöpfung, darfst Tiere töten und ihr Fleisch essen?" Er sagte es nicht. Er sagt nur, der Mensch darf herrschen über alle Tiere. Herrschen aber hieß (Genesis 2,15): Der Mensch soll "den Garten Eden bebauen und erhalten". Gott machte ihn nicht zum Ausbeuter der Erde, sondern zu ihrem Beschützer.» (Luise Rinser)

Drewermann, Eugen

Eugen Drewermann – Dr. theol., Jahrgang 1940, ist wohl der bekannteste Theologe der Gegenwart. Nach Entzug seiner Lehrerlaubnis und Suspension vom Priesteramt arbeitet er aktuell als Therapeut und Schriftsteller. Er veröffentlichte über 70 Bücher, darunter zahlreiche Märcheninterpretationen. MEERSTERN-Interview mit Eugen Drewermann.

Alles Weise ist leise.
^