< vorheriges Produkt
nächstes Produkt >

Unsichtbare Welten

Unsichtbare Welten

Kosmische Hierarchien und die Bedeutung des menschlichen Lebens.

Risi, Armin

ISBN: 978-3-906347-94-3
Govinda-Verlag
1. Auflage August 1998
8. Auflage Januar 2017
(vollständig überarbeitet)
gebunden; mit farbigem Bildteil
404 Seiten
Gesamtgewicht: 0,621 kg
24,00 EUR
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Auf Lager, Lieferzeit: 1-3 Tage*

Die Neuausgabe von Armin Risis Grundlagenwerk zu Parapsychologie, Esoterik und Spiritualität – jetzt vollständig überarbeitet!

Parallelwelten», «Multiversum», «morphogenetische Felder» – auch viele Vordenker der Wissenschaft sprechen heute von unsichtbaren Welten und höheren Dimensionen. Mit diesem neuen, holistischen Weltbild nähern sie sich dem, was die Eingeweihten der alten Mysterienschulen seit jeher sahen und beschrieben: Die physikalische Materie ist nicht die einzige Realität; die sichtbare Welt ist verbunden mit kosmischen Hierarchien; der Mensch ist, wie das Universum, ein multidimensionaler Kosmos («wie oben, so unten»); als geistige Wesen schaffen wir unsere eigenen Realitäten.

Das vorliegende Buch ist eine umfassende Beschreibung all dieser Zusammenhänge auf der Grundlage ältesten Wissens und neuester Erkenntnisse:

  • Materie, Seele und die kosmische Intelligenz («Überseele»)
  • Reinkarnation, Karma und freier Wille
  • Illusion, Individualität und Einheit
  • Atheistische und theistische Esoterik
  • Göttliche Liebe, Allmacht und Offenbarung
  • Spirituelle Psychologie: Die Macht des Bewußtseins
  • Magie, Religion und Spiritualität
  • Götter, Engel, astrale Wesen
  • Der Kampf um die Erde

Die Menschheit steht im Brennpunkt verschiedenster Einflüsse aus sichtbaren und unsichtbaren Welten. Was auf der Erde geschieht, wird erst durchschaubar, wenn wir diese Einflüsse mit in Betracht ziehen – global und in unserem eigenen Leben.

Die Trilogie-Bände «Gott und die Götter», «Unsichtbare Welten» und «Machtwechsel auf der Erde» wurden in den Jahren 2006-2008 von Armin Risi vollständig überarbeitet. Was hat sich geändert? Hierzu schreibt der Autor:

Inhaltlich hat sich bei «Gott und die Götter» nichts geändert und bei «Unsichtbare Welten» nur sehr wenig. Ich habe jedoch den ganzen Text stilistisch und sprachlich durchgekämmt. Dabei sind nur etwa 20% der Sätze unberührt geblieben. Obwohl der Inhalt praktisch gleich geblieben ist, lesen sich diese Bücher heute «anders» als in der Fassung, die ich vor zehn bzw. dreizehn Jahren niedergeschrieben habe. Beide Bücher haben im Zug der Überarbeitung auch einen neuen Untertitel bekommen: «Gott und die Götter – Das Mysterienwissen der vedischen Hochkultur»; «Unsichtbare Welten – Kosmische Hierarchien und die Bedeutung des menschlichen Lebens» (Ein Grundlagenwerk zu Parapsychologie, Esoterik und Spiritualität).

Das Buch «Machtwechsel auf der Erde» hat nicht nur sprachlich und stilistisch, sondern auch inhaltlich eine gründliche Überarbeitung erfahren, denn hier drängten sich wichtige Aktualisierungen auf. Völlig neu ist die Abhandlung über die «Illuminati»- und «Sakrileg»-Themen («jenseits von Fiktion und Verharmlosung»). Hierzu gehört die Darstellung des «Kampfs der Hierarchien», der Kirche und der Logen, und der dahinter wirkenden Weltbilder – bis hin zu den Hintergründen der Wahl des neuen Papstes. Ebenfalls neu ist die Abhandlung über die Templer, Freimaurer und die «Prieuré de Sion» und die damit verbundene brisante Europa-Analyse. Zu diesem Thema gehört auch das neue Kapitel «Biblische Prophezeiungen zur Zukunft Europas». Aktualisiert und erweitert wurden die Ausführungen zum Bibel-Code 666, ebenso wie die Ausführungen zur aktuellen politischen Lage und (in Teil III) zur Ufo-Thematik und zur Wendezeit.

Jedes dieser drei Bücher ist in sich abgeschlossen. Bei keinem wird die Kenntnis der anderen vorausgesetzt, obwohl sie sich gegenseitig ergänzen und erweitern. Die überarbeiteten Ausgaben laden nun zu einer erneuten bzw. vertieften Lektüre ein, denn diese drei Bände (zusammen mit «Licht wirft keinen Schatten») ermöglichen ein einzigartiges spirituelles Studium. Besonders wertvoll ist hierbei das regelmäßige Zusammenkommen in kleinen privaten Lesegruppen, die sich seit einiger Zeit in zunehmender Zahl zusammenfinden und für die ich in Zukunft eigene Lesertreffen anbieten werde. Interessenten schicke ich gerne nähere Informationen zur Idee dieser Lesekreise. Schreiben Sie an: armin-risi@hispeed.ch

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Inspiration beim Lesen!

Armin Risi

Vorgeschichte
Einleitung
Überblick

Teil I: Der multidimensionale Kosmos: die Vielfalt der Geschöpfe und der Schöpfungsplan

Kapitel 1
Altes Wissen, moderne Unwissenheit: Die Realität der unsichtbaren Welten
Organische Materie = Leben? • Ist der Mensch nur ein Bioroboter? • Wer stirbt, ist nicht tot! • Nahtoderfahrungen: Die Ent-hüllung des feinstofflichen Körpers • Gibt es eine Hölle? • Merkmale der nichtphysischen Dimensionen • Frequenz und Resonanz • Geistwesen: die erdgebundenen Seelen • Positive und negative Astralwesen („Geister“) • Astralreisen und Drogen

Kapitel 2
Kontakt mit den unsichtbaren Welten
Das Unsichtbare als konkrete Realität • Ein Medium, das die Dunkelmächte durchschaute • Lange bekannte Erkenntnisse, die nur wenige kennen • Reinkarnation: Teil des menschlichen Urwissens • Wissen und Gewißheit

Kapitel 3
Die kosmische Hierarchie von Energien und Individuen
Wie die feinstoffliche Energie die grobstoffliche Materie formt • Die feinstoffliche Energie als morphogenetisches Feld • Die kosmische Pyramide • Der Geist Gottes in der Materie

Kapitel 4
Spirituelle Psychologie: Ego, freier Wille und die Rolle des Bewußtseins
Dualismus und Monismus • Der feinstoffliche und der grobstoffliche Körper: nicht die wahre Identität des Selbst • Die wahre Freiheit und Abhängigkeit des Atma • Das Individuum kann nie unabhängig handeln • Der einzige wahre Besitz des Individuums • Manipulation des Bewußtseins • Die Psychologie des Egos und des Machtstrebens • Lebensenergie durch Bewußtsein und Emotionen • Manipulationen durch die emotionslosen Wesen • Zusammenfassung

Kapitel 5
Macht über die Materie – Negative, positive und spirituelle Motive
Die verschiedenen Formen des Lernens • Die Definition von „positiv“ und „negativ“ • Unterscheiden von „positiv“ und „negativ“ • Devas und Asuras • Das Streben nach Souveränität und Neutralität • Die Einheit-Theorien der Asuras • Realität: gleichzeitige Einheit und Vielfalt • Die Psychologie hinter der Asura-Philosophie • Monismus und Nihilismus • Die Ideologie der Illuminaten • Praktische Beispiele für Asura-Ideologien • Die göttliche Mentalität • Unabhängigkeit und Freiheit – wovon? • Göttliche Voll-Macht

Teil II: Die höherdimensionalen Welten und ihr Einfluß auf die Menschheit

Kapitel 6
Die Parallelwelten im multidimensionalen Kosmos
Hierarchie: die Verdichtungsstufen der materiellen Dimensionen • Vedische Genesis und Kosmologie (Zusammenfassung) • Erkenntnisse aus der vedischen Genesis • Einblick in die höherdimensionalen Welten: Die Relativität von Raum und Zeit • Dualität im Universum • Die höheren Welten und die Unterwelten (Beschreibungen aus abendländischen Quellen) • Das Konzept der Dimensionsebenen in der modernen Wissenschaft • Wie sind die Lokas kosmologisch einzuordnen? • Die Schlüsselstellung der Erde • Fazit und Ausblick

Kapitel 7
Dualität im Universum: Licht- und Schattenreiche
Ein Paradies ohne Gott: Die Hemisphäre der Asuras • Der Einfluß der Unterwelten • Menschen im Kontakt mit den Unterwelten • Unsichtbare Hintergründe des Weltgeschehens • Kampfziel: Planet inkl. Inventar • Alte Warnungen, lange bekanntes Szenario

Kapitel 8
Die Bewußtseinsstufen der Dunkel- und Lichtwelten
Gottzugewandt und gottgeweiht: die hohen und höchsten Formen des Harmonierens • Die Philosophie der Manipulatoren • Das Streben nach Monopol-Herrschaft • Technologie als Machtmittel • Technologie im gegenwärtigen „Raumzeitalter“ (Yuga) • Harmonieren mit der Materie: die Devas • Leid ist nicht not-wendig • Zusammenfassung und Ausblick

Kapitel 9
Nichts ist Zufall: Hinter allen Energien wirken individuelle Intelligenzen
Bewußtsein, die ewige Urkraft • Die Gruppen-Geister der Tiere: ein Beispiel für das Wirken der Devas • Die Intelligenzen hinter den „modernen“ Energien: ein Beispiel für das Wirken der Asuras • Die Asuras hinter der „dritten Kraft“ • Manipulation: Verführung oder Gewalt • Individuelle Beinflussung durch negative Wesen • Die Motivation hinter der Manipulation • Die historische Entwicklung des Asura-Einflusses • Fortschrittskritik und wirklicher Fortschritt

Kapitel 10
Magie, Religion und Spiritualität
Die Erde, ein Ort des freien Willens • Die Devas: mächtige Diener und Zuschauer im Universum • Die Beziehung der Menschen zu den Devas • Deva-Zeremonien und magische Fähigkeiten (Siddhis) • Beispiele für Menschen mit Siddhi-Kräften • Die Gefahren der Magie • Kontakt mit den Spiegelsphären • Siva – Der Inbegriff von Souveränität über die Materie • Jenseits der materiellen Dualität: die ewige Individualität • Gott, sowohl Energie als auch Individuum • Göttliche Individualität und Einheit • Jenseits von Magie und Manipulation • Die Macht des Gebetes • Wahre Freiheit und Scheinfreiheit • Ohnmacht und Macht des einzelnen • Die Herrschaft der dunklen Weltmächte ist bald vorbei

Kapitel 11
Ein weltweites Zeichen der höchsten Devas 
Die Geschichte wiederholt sich • Das Milchwunder vom 21. September 1995 • Weil nicht sein kann, was nicht sein darf — Die Stellungnahme der Wissenschaftler • Die große Frage • Augenzeugenberichte • Die Realität des Ereignisses • Und sie tranken nochmals • Die Zeichen häufen sich • Ein Zeichen der höchsten Devas • Die Hauptbedeutung des Ereignisses

Anhang

Die Vielfalt der Wege und das Ziel 
Materielle Welt, Polarität und Dualität • Die Erde im zentralen Bereich der Dualität • Harmonieren oder „Konsumieren“: die Suche nach Glück in den erdnahen Astralwelten • Kooperieren oder Manipulieren: Kontakt mit den höheren Astralwelten • Neutralität: Distanzierung von der Dualität – in die eigene Mitte gehen • Befreiung aus dem materiellen Leid: die vier edlen Wahrheiten des Buddha • Erleuchtung – der Weg ins Licht • Atheistische Erleuchtung – der Weg in die hohen Asura-Welten • Das Reich Gottes: der Ursprung des Lichtes • Gott, der Ursprung der Individualität • Liebe – die wahre Verbindung mit Gott • Freier Wille, Ego und der Ursprung der Materie • Bewußtseinsformung – der Sinn des materiellen Daseins

Anmerkungen
Glossar der Sanskritbegriffe
Zur Aussprache des Sanskrits
Der Autor
Literaturverzeichnis
Bildverzeichnis
Zitierte Sanskritschriften
Stichwortverzeichnis

Dieses Buch liest man nicht einfach «aus» in der Hoffnung, danach weise zu sein. Man nimmt dieses Buch immer wieder erneut zur Hand, um sich zu erheben und neue Welten zu erleben.
Hans Dieter Klingenheller

Das Buch ist absolut widerspruchsfrei und erklärte selbst die für mich noch fraglichen Themenbereiche. Daher möchte ich Armin Risi an dieser Stelle explizit für dieses phänomenale Werk danken.
Rolf Ernst

Wer die Wahrheit hinter den Kulissen des Welttheaters sehen will, sollte dieses Buch lesen.
Hans Joachim Heyer, Chefredaktor von Deguforum

Viele Dinge, die ich instinktiv erahnte, fühlte und wusste, nennt Armin Risi aufgrund seines vedischen Wissens beim Namen. 
Lucas Villiger

Dieses Buch ist ein «Knüller», sensationell, umwerfend, berührend, klärend, ermutigend, erschütternd, ich finde gar nicht die richtigen Worte dafür. 
Gerda Tobler

Alles Weise ist leise.
^